Frau Pio's Fotogalerie

Morgens 6 Uhr auf der Peene

Yippi - Urlaub! Aber was ist das? 5:30 Uhr ein lautes Geräusch, welches Unbehagen schafft. Der Kopf wird langsam klar. Oh NEIN! Ich hab vergessen den Wecker auszuschalten! Im URLAUB! Na egal. Mit verschlafenem Blick aus dem Kajütenfenster geschaut und plötzlich bin ich hellwach. Nebel und WIndstille. Fotowetter! Mit dem Versuch keine Panik zu verbreiten, suche ich alles zusammen: warme Klamotten und Fotoequipment. Ich komme aus der Kajüte, ohne dass der Käpt'n die Augen öffnet. Gutes Zeichen. Alles auf's Schlauchboot und los geht's. So der Plan. Aber ein Plan ist kein Dogma. Ich ziehe am Starter, der Motor streikt. Ich ziehe nochmal und nochmal und nochmal. Nach ca. 20 Versuchen noch kein Lebenszeichen vom Motor. Rudern? Nein Danke. Aufgeben? Nicht bei diesen Wetterbedingungen. Es ist mittlerweile 6 Uhr. Na da kann auch der Käpt'n in seinem Urlaub schon mal aufstehen. Außerdem muss er die verzwifelten Ausrufe und das Wehklagen gehört haben. Er lässt sich aber nicht blicken. Also gehe ich in die Offensive und fordere lautstark, die ruhige Morgenstimmung unterbrechend, seine Unterstützung. Und... da ist er, mein Retter, mein Käpt'n. Er zieht zweimal und der Motor läuft. Er kann zurück in die Kajüte und ich tucker durch den nebligen, ruhigen Morgen auf der Suche nach Motiven. Und ich werde fündig:

entrückt

weiter geht's

Die Ostsee bei Kühlungsborn...

... ist wirklich beeindruckend, insbesondere an sonnigen, windigen Tagen mit frühen Sonnenuntergängen. Und da Behauptungen aufstellen ganz einfach ist, folgen jetzt die Beweise:

sogwirkung

weiter geht's

Leuchtturm Bastorf

Der Leuchtturm von Bastorf steht auf dem Gemeindegebiet Bastorf an der Mecklenburger Bucht der Ostsee oberhalb von Kap Bukspitze, deshalb auch Buk genannt. Er ist mit nur 20,8 m Höhe einer der kleinsten deutschen Leuchttürme. Neben seiner Funktion als Orientierungsfeuer auf der westlichen Ostsee ist seine Hauptaufgabe die Warnung vor „Hannibal“, einer Sandbank in der Einfahrt zur Wismarer Bucht. Der Turm steht auf dem 78,8 m ü. NHN hohen Bastorfer Signalberg, dem westlichen Markierungspunkt der Endmoräne der Kühlung. Damit trägt der 1878 erbaute Turm mit 95,3 m Feuerhöhe das höchste Leuchtfeuer eines deutschen Leuchtturms.

grünrotblau

weiter geht's

Warum man stundenlang das selbe Motiv vom selben Standpunkt immer und immer wieder ablichten kann...

... zeigen die folgenden drei Bilder. Das selbe Motiv und drei unterschiedliche Eindrücke und Wirkungen. Wasser ist einfach nur toll, gepaart mit abendlichem Sonnenschein und der Ostseeküste, gibt es nichts Besseres. Nur, wie wählt man zu Hause auf dem Rechner das beste Bild aus? Ich hab keine Ahnung! Daher hier dreimal das selbe Motiv, vom selben Standort zur gleichen Zeit.

gleichunddochverschieden

weiter geht's

Doberaner Münster

Ganz nett anzusehen, die Führung war interessant, aber wenn ich mich entscheiden müsste, dann Backsteingotik in Neubrandenburg!

Doberaner Münster

weiter geht's